© Copyright 2018 Wolfgang Gnesner - der Pferdetherapeut
der Pferdetherapeut Wolfgang Gnesner

Verladetraining

Beim Verladetraining kommt es darauf an sofort zu erkennen, ob das Pferd Angst vor dem Anhänger hat oder es einfach nicht kooperieren will! Was für das eine Pferd an Trainingsstrategie richtig ist, kann schon für das andere Pferd total falsch sein! Dieses feine Fingerspitzengefühl beweist Wolfgang Gnesner immer wieder in beeindruckender Weise! zb. siehe Fotoserie unten Verladetraining: mit -Konsequenz u. vertrauensbildenden Maßnahmen zum entspannten Anhängerfahren! Wie oft hört man diesen Satz: „Ich brauche keine Anhängerfahrten, ich fahre nie auf Turniere oder irgendwo hin, außerdem gibt es nur Stress beim Verladen oder bei der Fahrt, das tue ich mir und meinem Pferd nicht an!“ Falsch gedacht! Folgende Situation stellt sich dar: Das Pferd bekommt eine Kolik oder verletzt sich so schwer, dass Ihr Pferd in die Klinik muss! Was nun? Pferde sind in “Krankheitsmomenten” sehr ängstlich, nervös und panisch; mit sich selbst beschäftigt! Ein Pferd was selten oder gar nicht mit dem Anhänger gefahren worden ist, wird sich jetzt mit allen Mitteln dagegen sträuben, auf den Hänger zu gehen! Wertvolle Zeit geht verloren! Sie hatten Recht, bis jetzt musste Ihr Pferd nicht mit dem Hänger gefahren werden! Jeder von uns hat schon dramatische Szenen erlebt, wenn ein Pferd nicht auf den Hänger wollte - Da war das Pferd noch nicht mal krank oder verletzt! Jetzt tritt der Fall ein, dass Ihr Pferd zum verrecken nicht auf den Anhänger geht! Wenn Sie Glück haben, haben Sie es nach einiger Zeit geschafft, dass es doch noch auf den Hänger geht! Aber das Pferd hat wertvolle Kraft beim Wiedersetzen verschwendet, die ihm vielleicht fehlen wird, um eine OP zu überleben! Wollen Sie dieses Risiko eingehen? Wolfgang Gnesner praktiziert eine humane Methode, die er mittlerweile schon seit rund 25 Jahren mit Erfolg einsetzt! Auch wenn Pferde lange nicht mit dem Anhänger gefahren worden sind, werden ganz bestimmte Lektionen durchgeführt, die Sie und Ihr Pferd von Wolfgang Gnesner beigebracht bekommen. Diese Lektionen lösen ein „erinnern“ beim Pferd aus, so dass Ihr Pferd in jeder Situation, auch nach langer Zeit, problemlos auf den Anhänger geht! Vorallem traumatisierte Pferde, die schlechte Erfahrungen rund um den Anhänger machen mussten, werden mit dieser humanen Methode therapiert und können somit stressfrei auf den Anhänger gehen und mitfahren! Hinweis in eigener Sache: Seit geraumer Zeit sind sogenannte „Horsemanship Verladetrainer“ unterwegs, die für teils 30 Euro versprechen, ein Verladeproblem zu lösen. Leider arbeite ich diesen Trainern hinterher und habe die doppelte Arbeit, was dann natürlich das ganze unnötig verteuert. Im Grundsätzlichen lasse ich mir nicht die Zeit bezahlen, sondern die Gefährlichkeit. Darüberhinaus lege ich sehr viel Wert auf die Nachhaltigkeit meiner Arbeit. Die höchste Priorität meiner Arbeit ist, dass der Kunde in der Lage ist, sein Pferd selbstständig aufzuladen, bzw es bei auftauchenden Problemen selbst zu korrigieren. Bei nicht traumatisierten Pferden, die einfach nur nicht auf den Hänger wollen oder Anhänger antrainiert werden müssen, benötige ich zu 80% zwei Trainingseinheiten. Bedenken Sie, wir haben es mit Lebewesen zu tun wo nichts vorhersehbar ist.
Ein junges Pferd was große Angst vor dem Anhänger fahren hatte. Nun folgt er einem Vertrauensvoll und vor allem freiwillig auf den Anhänger.
Ein Pferd was rausgefunden hat, was es tun muss um nicht auf den Hänger zu müssen… Aber auch den sturen Wallach habe ich schnell dazu überreden können mir und der Besitzerin freiwillig auf den Anhänger zu folgen.
Bevor es zum eigentlichen Verladetraining kommt, werden die Pferde UND Besitzer im Roundpen vorbereitet. So mache die Pferde für mich und den Kunden ansprechbar. Erst wenn die Grundbasis im Umgang stimmt, geht es mit dem Verladetraining am Anhänger weiter. Alles andere hat keinen Zweck!
Nachdem ich den Pferden beigebracht habe wieder auf den Anhänger zu gehen, bringe ich den Besitzern bei, wie die Pferde auch bei ihnen brav auf den Anhänger gehen! Das ist einer der wichtigsten Teile meines Trainings, schließlich soll das Pferd bei dem Besitzer rauf gehen - und nicht nur bei mir!
Zwei Pferde die nicht auf den Hänger gehen wollten, jedoch regelmäßig zum Unterricht gefahren werden müssen. Nach meinem Training ist es möglich sogar beide alleine zu verladen! Ganz ohne eine zweite Person, was vorher nicht mal einzeln mit den Pferden möglich war.
Hier zwei unterschiedliche Fälle. Vom sturen Pony zum hochgradig panisch, traumatisiertem Warmblutwallach, der nur beim Anblick des Anhängers schon zitterte und schwitze. Beide gehen heute tiefenentspannt und freiwillig auf den Anhänger und fahren ohne Stress mit.
Die Kosten für Zwei Trainingseinheiten (zwischen 3-4 Stunden inkl. 30 Min. Pause) liegen bei 199 Euro plus Anfahrt

Schwierige Fälle gelöst

WhatsApp Sprachnachricht
Es gibt Pferde, die wirklich Angst vor dem Anhänger haben,ebenso aber auch Pferde, die alles mit Agressionen lösen wollen. Sie verlieren beim Wiedersetzen viel Kraft, die sie vielleicht für eine OP dringend bräuchten.
Anfahrtberechnung zu Ihrem Standort 35 cent / km - Hin und Rücktour. Bei mehr wie 300km Hin- u. Rückttour Anreisepauschale bitte anfragen.
48712 Gescher
Turnierpferd Harry
Vorher - Nachher Verladetrainings
Verladetraining mit zwei Pferden gleichzeitig
3 Trainer und immer noch kein Erfolg Traumatisiertes Pferd - und dann kam Pferdetherapeut Gnesner, Fall gelöst!
Kundenmeinungen - O-Töne
Turnierpferd Harry 3 M. später